Montag, 20. Januar 2014

Information vs. Desinformation

Berliner Abendblatt, 18. 1. 2014
Am vergangenen Wochenende hatten viele Berliner das Berliner Abendblatt im Hausbriefkasten. Mein alter Chef aus der HO-Werbeabteilung hat immer gesagt: Was nischt kostet, is auch nischt wert. Diese Weisheit im Hinterkopf, lese ich schmunzelnd den Artikel über Das UPgrade, denn bereits die Überschrift hat es in sich: »Von der DDR ins Jahr 2700«! … Und dergleichen Fauxpas reihen sich freudig aneinand’. Das ist schwach mitgemeißelt, Herr Reporter! Denn das Jahr 2700 spielt nirgendwo im UPgrade eine Rolle, Ronny kann sich nicht durch die Zeit teleportieren und wir versuchen auch nicht, die DDR auf die Zukunft treffen zu lassen.

Aber hey … die Zeitung liegt MORGENS im Briefkasten und heißt »Berliner ABENDblatt«. Na? Klingelt’s? Genau. Die haben’s halt einfach nicht so mit Zeitangaben. Und wir freuen uns trotzdem über die kleine Aufmerksamkeit. Obwohl nach einem anderthalbstündigen Interview schon ruhig ein bisschen mehr hätte hängenbleiben können …
Tweet It! Facebook